Neue Kunden über Social Media

6 Tipps, wie Du auf Social Media neue Kunden gewinnst

Diese 6 Tipps helfen Dir neue Kunden über Social Media zu akquirieren, indem Dein Fokus auf aktuelle Kundenbedürfnisse gelenkt, Mehrwerte herausgearbeitet, Expertise und Vertrauen aufgebaut werden.

  1. Setze Dir Ziele für Social Media
  2. Positionierung und Kundennutzen ausarbeiten
  3. Werde sichtbarer und baue so Deinen Expertenstatus aus
  4. Kommuniziere regelmäßig und baue Vertrauen auf
  5. Entwickle gezielte Angebote für Deine zahlenden „Fans“
  6. Bleibe dran und optimiere

1. Setze Dir Ziele für Social Media

Setze Dir Ziele. Klingt langweilig? Ist es aber nicht, denn die wenigsten haben Ziele für die sozialen Medien.

Das Ziel „zahlende Kunden über Social Media gewinnen“. Reicht das? Nein das reicht nicht.

• Wie viele zahlende Kunden sollen es denn sein?
• Wieviel sollen die Kunden denn zahlen und für welche Dienstleistung oder welches Produkt?
• Welches ist der Betrachtungszeitraum?
• Auf welchem Kanal, wie viel?
• Ab wann genau ist es ein Erfolg?

Ziele setzen mag zunächst langweilig klingen, aber ohne konkrete und genau definierte Ziele, kann man nach Abschluss des Betrachtungszeitraums gar nicht feststellen, ob die unternommenen Aktivitäten ein Erfolg waren oder nicht. Und ohne die Feststellung, ob man seine Ziele erreicht hat oder nicht, kann man auch nicht an Optimierungen arbeiten. Man wüsste gar nicht, wo man ansetzt. Also rate ich jedem dazu konkrete Ziele zu setzen.

Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, was konkrete Zielsetzung ausmacht, dann lies hier weiter: Social Media Marketing- Ziele richtig setzen

2. Positionierung und Kundennutzen ausarbeiten

Definiere und arbeite Deine Positionierung danach aus, was Deine Kunden wirklich gerade beschäftigt

Folgende Fragen solltest Du Dir beantworten:

  • Wer ist Dein Kunde? Mit wem möchtest Du arbeiten und sei hier sehr konkret. Wer passt zu Dir? Wer hat genug Geld Deine Dienstleistung oder Dein Produkt zu bezahlen? Wo findest Du diese Kunden? Auf welchen Social Media Kanälen sind sie aktiv?
  • Was ist die aktuelle Herausforderung, was sucht Dein potentieller Kunde
  • Was zeichnet Dich aus und vor allem: Wie kannst Du helfen und welche Lösungen bietest Du?
  • Wie bietest Du MEHRWERT für Deine Kunden?

Wenn Du diese Punkte herausgearbeitet hast, weißt Du genau:

  • welches Produkt/ Dienstleistung
  • auf welchem Kanal
  • wem angeboten werden kann, um erfolgreich zu sein.

3. Werde sichtbarer und baue Deinen Expertenstatus aus

Wenn Du weißt, wer Deine Kunden oder Kundinnen sind und auf welchen Social Media Kanälen sie aktiv sind und vor allem, wonach sie gerade suchen, dann veröffentliche genau zu diesen Themen regelmäßige Beiträge oder vielleicht sogar eine Video- oder LIVE Serie.

Werde sichtbarer, indem Du bspw.:

  • Blogbeiträge schreibst und in den sozialen Medien veröffentlichst. Wenn Du keinen Blog schreiben möchtest, dann schreibe nur Beiträge in den sozialen Medien.
  • Gastbeiträge schreibst
  • Interviews organisierst
  • Empfehlungen und Erfahrungen Deiner Kunden teilst
  • Tipps und Infos in Deiner Facebook oder LinkedIn Gruppe teilst
  • Aktiv in LinkedIn oder Facebook Gruppen bist
  • Videos oder LIVEs erstellst, um Dich und Deine Expertise zu zeigen

4. Kommuniziere regelmäßig und baue Vertrauen auf

Jetzt heißt es regelmäßig zu kommunizieren. Von einem Beitrag erhältst Du wahrscheinlich noch keinen Kunden. Sichtbarkeit heißt ja auch nicht gleich Vertrauen. Jetzt geht es darum sichtbar zu sein und Vertrauen aufzubauen. Vertrauen darauf, dass genau Du diejenige Person bist, die das Problem lösen kann. Aber wie schafft man das?

Zum Beispiel, indem Du Deinen potentiellen Kunden einen wirklichen Mehrwert bietest, ohne dass sie direkt viel zahlen müssen. Hier geht es darum zu zeigen, dass Du wirkliche Mehrwerte bietest und es sich lohnt mit Dir zu arbeiten. Du gibst die Chance kennengelernt zu werden.

Hier ein paar kostenlose Beispiele:

  • Kostenlose Ersteinschätzung
  • Arbeitsblättern, Anleitungen oder Checklisten
  • Videokurse zu einem kleinen Teilgebiet

Hiermit meine ich aber nicht, dass Du Deine Arbeit kostenlos anbieten sollst. Es geht hier nur um Kostproben, die Du abgibst. Wenn Du im Supermarkt einen Jogurt probieren darfst, bekommst Du auch nicht gleich den ganzen Jogurt, sondern nur einen Löffel. Aber dieser Löffel entscheidet, ob der Jogurt schmeckt oder nicht. Und darum geht es.

5. Entwickle gezielte Angebote für Deine zahlenden „Fans“

Es gibt viele, die einfach nur kostenlos konsumieren, lernen und beraten werden wollen. Aber das sind nicht die Kunden, die Du möchtest.

Durch Deine gestiegene Sichtbarkeit und die Reaktionen auf Deine bisherigen Maßnahmen, lernst Du Deine potentiellen, zahlenden Kunden immer besser kennen. So kannst Du gezielte Angebote entwickeln, zu denen diese eigentlich nicht mehr „nein“ sagen können.

6. Bleibe dran und optimiere

Über Social Media zahlende Kunden zu gewinnen ist nicht immer einfach. Aber durch das Setzen von Zielen und dem späteren Abgleich Ist/ Soll, wirst Du sehen, wo Optimierungsbedarf ist. Ich sehe mir nicht nur die Anzahl der

  • Follower
  • Likes und
  • Kommentare

an, denn viele sehen sich meine Beiträge an, kommentieren und liken gar nichts. Daher sind vielmehr die

  • Analysen der Beiträge (Dauer/ Alter/ etc.)
  • Besuche meiner Webseite und
  • Analysen der Newsletter

entscheidend für weitere Maßnahmen.

Der Erfolg kommt vermutlich nicht über Nacht, aber davon bist Du sicher auch nicht ausgegangen. Unterstützen könntest Du diese Maßnahmen dann noch mit der Bewerbung Deiner Beiträge und Deines Angebotes, aber das wird ein neues Thema für unseren Blog.

Post a comment