LinkedIn Profil Optimierung

LinkedIn Profil Optimierung – Deine Checkliste

LinkedIn kann ein hilfreiches Tool in Deiner Kundenakquise sein – wenn Du es richtig angehst. Denn ein Profil, das nicht aussagekräftig ist und Deine erhofften Kontakte nicht überzeugt, bringt Dich kein Stück weiter. Damit Du erfolgreich auf Kundenakquise und Vernetzung gehen kannst, habe ich Dir hier heute eine Checkliste für Deine LinkedIn Profil Optimierung zusammengestellt. Ob Du schon ein Profil besitzt oder Dir jetzt erst ein neues anlegen willst, mit dieser LinkedIn Optimierung setzt Du den Kurs auf Erfolg!

1. Die Grundlagen: Dein LinkedIn Profilbild und der Profil-Slogan

Sobald Du eine Anfrage zur Vernetzung versendest, ist Dein LinkedIn Profilbild das Erste, was Deine potenziellen Kunden wahrnehmen werden. Ein ansprechendes Bild ist daher äußerst wichtig. Es muss kein steifes Bild im Anzug oder Kostüm sein, ein gepflegtes Äußeres ist ausschlaggebender. Wichtiger ist, dass das Bild zu Deinem Personal Branding passt. Ein Anzugfoto ist also kein Problem, wenn Du generell vor Deinen Kunden so auftrittst. Ein weiterer Tipp: Die Maße für Dein persönliches LinkedIn Profilbild sind 400×400 Pixel.
Als nächstes kümmerst Du Dich um Deinen Profil-Slogan. Das ist neben dem Profilbild das, was neue Kontakte zuerst sehen. Ein knackiger Spruch, der Deine Person und Tätigkeit beschreibt. Füge auch hier schon relevante Keywords ein. So kannst Du in der Suche leichter gefunden werden. Sucht jemand nach einem Anwalt auf LinkedIn und Du hast „Anwalt für den Themenbereich X“ in Deinem Slogan stehen, ist die Chance höher, dass Dich auch direkt die richtigen Kunden anschreiben.

LinkedIn

2. Leicht zu finden sein: Die LinkedIn-URL aufhübschen

Nicht nur über den Profil-Slogan kann man Dich finden. Jedes Profil hat auch eine Profil-URL. Automatisch wird diese mit einigen Zahlen und Buchstabensuppe generiert. In Deinen Profileinstellungen kannst Du das auf Deinen Namen ändern. So wird aus „linkedin.com/profile/max-mustermann-123h“ „linkedin.com/profile/dr-max-mustermann“. Leichter zu merken, leichter aufzufinden, leichter zu kontaktieren. Sales made easy.

3. Überzeuge mit Deiner Person: Nutze die Profilbeschreibung!

Ein weiterer Punkt auf der Checkliste für die LinkedIn Profil Optimierung ist die Profilbeschreibung. Dort hast Du mehr Platz als im Slogan zur Verfügung und kannst ausführlich über Dich und Deine Fähigkeiten berichten. Die Profilbeschreibung wird außerdem auch gerne genutzt, um einen ersten Funnel aufzubauen. Du führst in Deiner Profilbeschreibung die Bereiche auf, in denen Du Dich als Experte ausweisen kannst. Mit „Experte“ ist dabei ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung, Berufserfahrung oder auch eine Weiterbildung gemeint. Frag‘ Dich mit was Du Deinen Kontakten weiterhelfen kannst. Wenn Du noch Deine Kontaktdaten angibst, können Dich Deine potenziellen Kunden direkt ansprechen.

4. Empfehlungsmarketing ist das beste Marketing: Lass Deine Fähigkeiten von Deinen Kontakten validieren

Es gibt kein besseres Marketing als zufriedene Kunden, die Dich und Deine Arbeit weiterempfehlen. Und das kannst Du Dir auch für LinkedIn zunutze machen: Du kannst in Deinem Profil nämlich auch Fähigkeiten angeben. Diese werden dann in Deinem Profil angezeigt und Deine Kontakte können diese verifizieren und validieren. Das Signal zu neuen Kontakten und potenziellen Kunden: „Er sagt nicht nur was bloß daher, sondern kann das wirklich auch.“

5. Noch mehr Expertise zeigen: Medien hinzufügen und Projekte angeben

Möchtest Du Deinen Fähigkeiten mehr Ausdruck verleihen? Dann füge Deinem Lebenslauf relevante Medien und Projekte hinzu. Für jede Stelle, die Du einmal besetzt hast, kannst Du Medien und Projekte zuordnen. Dadurch sagst Du nicht nur, dass Du die Fähigkeit XYZ besitzt, sondern diese auch professionell und erfolgreich einsetzen kannst. Klicke dazu auf das Stift-Symbol zur Bearbeitung der Stelle. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem Du die Bearbeitung Deiner Tätigkeit durchführen kannst. Wenn Du dieses Fenster bis zum Ende durchscrollst, kommst Du zu einem Button „Medien hinzufügen“. Darüber kannst Du Deine Medien und Projekte hinzufügen. Das können:

  • Dokumente
  • Fotos & Videos
  • Präsentationen oder auch
  • Links

Sein. Klicke danach auf „Speichern“. Schon sind alle Deine Änderungen in Deinem digitalen Lebenslauf aufgeführt.

6. Weiter individualisieren: Wichtiges direkt ins Blickfeld rücken

Innerhalb der LinkedIn Profilstruktur kannst Du Deinen Werdegang weiter individualisieren. Möchtest Du eine Arbeitsstelle besonders hervorheben, so kannst Du diese Informationen per Drag-and-Drop an die gewünschte Position ziehen. Dazu nutzt Du die drei Striche neben der Stelle. Du findest sie unter dem Symbol zur Bearbeitung. Klicke darauf und halte sie gedrückt. Jetzt lässt sich der Block beliebig verschieben. So kannst Du das mit sämtlichen Informationen auf Deinem LinkedIn Profil machen und Deinen Online-Auftritt nach Deinem persönlichen Geschmack gestalten.

7. Eigene LinkedIn-Artikel für mehr Sichtbarkeit

Du hast Dein LinkedIn Profil optimiert und personalisiert gestaltet. Über die Suche bist Du nun leicht aufzufinden. Warum dann jetzt nicht selbst proaktiv werden? LinkedIn bietet Dir die Möglichkeit, eigene Artikel im LinkedIn-Netzwerk zu veröffentlichen. Gestalte einen Beitrag über Deinen Fachbereich, zeige Dein Wissen und positioniere Dich als Experte. Potenzielle Kunden und Geschäftspartner werden die LinkedIn-Artikel finden, lesen und Dich dadurch auch kontaktieren können. So kannst Du Deine eigene Sichtbarkeit proaktiv steigern.

8. Pflege Dein Netzwerk!

Deine Sichtbarkeit steigt, Deine Vernetzungen nehmen zu, Du gewinnst an Kontakten. Sehr gut! Jetzt geht es nur noch darum, genau dieses Netzwerk auch zu pflegen. Hunderte Kontakte sehen als Zahl vielleicht schön aus, Kunden werden Dir daraus aber wenige direkt zufliegen. Pflege also Dein Netzwerk auf LinkedIn! Poste eigene Inhalte auf Deiner LinkedIn Profilseite, womit Deine Zielgruppe interagieren kann. Oder Du interagierst auf die Inhalte Deines Netzwerkes. Liken, Kommentieren, Applaudieren. LinkedIn bietet Dir einige Möglichkeiten. Wenn Du die Posts Deiner Kontakte kommentierst, steigerst Du auch automatisch Deine eigene Sichtbarkeit. Denn mit Deinen Kommentaren können dann auch wieder andere Personen interagieren. Zusammen mit Deinem ansprechenden Profilbild und einem knackigen Profil-Slogan ziehst Du weitere Interessenten auf Dein eigenes Profil.

Aktualität ist das A und O – halte Deine Kontaktinformationen aktuell!

Der Stein ist ins Rollen gekommen. Mit der Optimierung Deines LinkedIn Profils hast Du einen weiteren Schritt in Deiner Kundenakquise und Vernetzung unternommen. Nun, da die Personen auf Deinem Profil sind, geht es darum, diese Personen zu zahlenden Kunden zu machen. Dazu müssen Sie sich bei Dir melden können. Halte daher immer Deine Kontaktinformationen aktuell. Telefonnummer, Mail oder Postanschrift. Wie auch immer Dich Deine potenziellen Kunden erreichen sollen, diese Daten müssen leicht zu finden sein.

LinkedIn Profil-Optimierung

Wir helfe Dir gerne bei der Optimierung Deines LinkedIn Profils. Schreibe mir dazu gerne eine Mail an Nicole.Freitag@littlebirdsmedia.de. Gemeinsam optimieren wir Dein Profil und erstellen eine LinkedIn-Strategie für Dich!

Du sparst Dir Zeit und kannst Dich direkt auf Deine potentiellen Kunden oder Mandanten fokussieren.

Oder nimm an einer unserer LinkedIn Challenge teil. Nach einem 60-minütigen Einführungs-Webinar erhältst Du an 5 Tagen Aufgaben, sowie Tipps und Infos in einem täglichen Zoom. Die aktuellen Termine findest Du unten auf dieser Seite.