LinkedIn vs. XING

LinkedIn vs. XING: Premium vs. Kostenlos

LinkedIn und XING sind beides Netzwerke für berufliche Kontakte. Beide Dienste bieten verschiedene Funktionen zur Vernetzung mit anderen Arbeitnehmern, Unternehmern und Absolventen. Du kannst Gruppen beitreten, Hashtags folgen und dem Geschäftsführer Deines Lieblingsunternehmens eine Kontaktanfrage schicken. Auch Recruiting kann über beide Plattformen ablaufen.

LinkedIn vs. XING: Premium vs. Kostenlos

In diesem Artikel machen wir den Vergleich. Was sind die Vorteile von LinkedIn? Welche Vorzüge hat XING? Und macht die Premium Version einen Unterschied zur kostenlosen Version?

XING – Stark in der DACH-Region

XING ist ein soziales Netzwerk, um Deine eigenen beruflichen Kontakte zu pflegen. Mit seinem Sitz in Hamburg konzentriert sich XING vorwiegend auf den deutschsprachigen Raum innerhalb der DACH-Region. Im Januar dieses Jahres hatte die Plattform nach eigenen Angaben 19 Millionen Nutzer. Zu den Features von XING gehören

  • Eine tabellarische Struktur des Profils
  • Fotos, Texte und pdf können hochgeladen werden zur Darstellung der Expertise
  • Suchfunktion zum Finden von Kollegen und Kommilitonen, sowie neuer Kontakte
  • Teilen von Beiträgen
  • Öffentliche Veranstaltungskalender, die regional aufbereitet werden
  • Gruppen zum Austausch
  • Postfach für persönliche Nachrichten an Kontakte
  • Einstellen von Events mit detaillierten Analyse-und Kommunikationsfunktionen

Für Unternehmen bietet XING die Option der Erstellung einer Unternehmensseite. Durch diese Möglichkeit kannst Du als Unternehmer dein Employer Branding stärken, Deine Marke besser kommunizieren und Content Marketing betreiben.

Und wie sieht das beim Gegenspieler LinkedIn aus? Wie setzt sich der globale Konkurrent von dem vorwiegend deutschsprachigen Social Media Netzwerk XING ab?

LinkedIn – Global Player für berufliches Vernetzen

LinkedIn ist DER Global Player für berufliches Vernetzen. Mehr als 722 Millionen Nutzer weltweit verlinken sich auf der internationalen Plattform. LinkedIn wird zur Pflege bestehender Geschäftskontakte und zum Knüpfen neuer Verbindungen für den Berufsalltag genutzt. Die Webanwendung mit Sitz in Kalifornien verfügt über zahlreiche Funktionen. Dazu zählen:

  • Tabellarische Struktur des Profils
  • Fotos, Texte und pdf können hochgeladen werden zur Darstellung der Expertise
  • Suchfunktion zum Finden von Kollegen und Kommilitonen sowie neuer Kontakte
  • Teilen von Beiträgen
  • Mehrsprachigkeit
  • Erhalten und senden von Empfehlungen
  • Gruppen zum beruflichen Austausch und Netzwerken
  • Postfach für persönliche Nachrichten an Kontakte
  • Einstellen von Events mit Analyse-und Kommunikationsfunktionen

Zudem bietet LinkedIn für Dich als UnternehmerIn auch die Möglichkeit an eine Unternehmensseite zu erstellen. Wenn eine solche Unternehmensseite erstellt wurde, wird das Logo dieser sogar in deinem persönlichen Profil hinterlegt.

Der Unterschied zu XING an dieser Stelle ist, dass LinkedIn nicht über Diskussionsforen verfügt. Vielmehr diskutierst Du innerhalb deines Netzwerkes mit. Es gibt auch die Möglichkeit Personen und Hashtags zu folgen und dort zu diskutieren. Den Veranstaltungskalender gibt es ebenfalls. Jedoch können Dich Personen – selbst, wenn sie nicht aus deinem Netzwerk sind – auch direkt einladen.

Aber auch, wenn XING und LinkedIn unterschiedlich gebaut sind, haben sie eins auf jeden Fall gemeinsam:

Neben der Basisversion besteht bei beiden Social Media Plattformen auch die Möglichkeit zur bezahlten Mitgliedschaft. Die Zahlung des Monatsbeitrages schaltest Du zusätzliche Features frei. Lohnt sich das?

Premium vs. Kostenlos: Lohnt sich die Premium Version?

XING und LinkedIn sind beides Freemium-Dienste. Das bedeutet, dass sie bis zu einem bestimmten Punkt kostenlos sind. Für weitere Inhalte und Funktionen wird ein Beitrag fällig. Doch lohnt sich die Premium Version?

Bei XING gibt es folgende Mitgliedschaften:

  • Basic
  • Premium
  • Pro Business für bessere Lead-Findung
  • Projobs für die bessere Sichtbarkeit bei Recruitern

XING bietet in der Premium Version mehr als nur den typischen Lebenslauf. Du kannst zudem auf Analytics Deines Accounts zugreifen, Empfehlungen für die Optimierung Deines Profils erhalten und Dich dadurch besser finden lassen. Du erhältst sogar die Informationen darüber, wie oft Du in Suchergebnissen erscheinst. Für eine detaillierte Übersicht der einzelnen Vorteile findest Du hier eine Übersicht unter XING Mitgliedschaften.

 

Bei LinkedIn hast Du ähnliche Möglichkeiten wie bei XING. Hier werden ebenfalls unterschiedliche Mitgliedschaften angeboten:

  • Basic
  • Essentiell
  • Premium Career
  • Premium Business
  • Sales Navigator Pro
  • Recruiter Lite

Die kostenlose Variante LinkedIn Basic bietet schon viele Vorteile und ist für viele sicherlich komplett ausreichend. Mit LinkedIn Essentials erhältst Du zusätzlich fünf Inmails, die versendet werden können und Du kannst sehen, wer Dein Profil besucht, was oftmals sehr interessant ist. Hierdurch erkennst Du, ob Deine Zielgruppe auf Dich aufmerksam wird.

Solltest Du Dir also einen Premium Account auf LinkedIn oder XING anlegen?

Hierzu ein ganz klares „Kommt drauf an“. Du musst nicht nur abwägen, welche Social Media Plattform gut zu Dir und deinem Unternehmen passt, sondern auch, welche Funktionen Du brauchst und auf welche Du nicht verzichten kannst. Bist Du für den Vertrieb verantwortlich und betreibst Deine Akquise vorwiegend über LinkedIn, ist der Sales Navigator vielleicht unabdingbar für Dich. Setzt Du eher auf ein deutschsprachiges Publikum mit persönlichem Kontakt, ist XING in der Premium Version hilfreich. Es kommt daher auf Deine eigene Social Media Strategie an.

Meine Empfehlung: LinkedIn oder XING/ Premium oder kostenlos?

Ich bevorzuge LinkedIn in der Premium Version. Warum? Es ist kurz zusammengefasst:

  • international
  • interessanter
  • übersichtlicher
  • interaktiver
  • moderner
  • professioneller

Für mich ist es nicht nur privat interessanter, sondern auch optimal für die Steigerung meiner Sichtbarkeit und meiner Reichweite. LinkedIn Essentials bietet mir nicht nur mehr Möglichkeiten, sondern zeigt auch, dass ich es ernst meine. Ich möchte mich aktiv vernetzen und Kunden über LinkedIn gewinnen. Wir sind noch nicht vernetzt? Dann freue ich mich, wenn Du das änderst, indem Du mich unter diesem Link als Kontakt hinzufügst: https://www.linkedin.com/in/nicole-freitag-littlebirdsmedia/

Du bevorzugst XING? Dann schreib mir gerne warum und überzeuge mich!

Hast Du noch Fragen zu Deiner LinkedIn und XING Strategie? Dann wende dich gerne direkt an mich: nicole.Freitag@littlebirdsmedia.de und wir besprechen Deine Themen.

Nicole Freitag

Post a comment